Deutsch-französisches Kindercamp

Bretagne 2021

„In meinem Traum steh ich am Meer…“

Abenteuer gibt es überall, das ist klar. Aber hast Du sie auch schon überall erlebt? An der Atlantikküste in der Bretagne, wo riesige Strände, von Sand und Muscheln bedeckt ins Meer ragen?

Es liegt was in der Luft - ist das ein Macareux, Musik oder Physik? Wir wissen es noch nicht, aber zusammen mit abenteuerlustigen Kindern aus Frankreich werden wir das Phänomen in der Bretagne erforschen.

Mit spannenden Experimenten versuchen wir, …
… uns unter den Wellen des Atlantik zu unterhalten,
… französische und deutsche Ohrwürmer zu fangen oder
… die Musik der Natur zu enträtseln.

Gemeinsam mit den französischen Kindern wohnen wir in Poullon sur Mer, in einer Herberge mit Mehrbettzimmern – nach einer kleinen Wanderung sind wir auch direkt am Meer. So können wir vor Ort alles genau beobachten und den Abenteuern auf den Grund gehen.

Hier in Poullan sur Mer, einer kleinen Gemeinde direkt am Atlantik, lässt es sich herrlich „abenteuern“.

Wir können die Boote bewundern, in den vielen kleinen Häfen, die bei Ebbe im Schlick liegen, um sechs Stunden später, bei Flut, wieder fröhlich auf den Wellen zu tanzen. In dieser Zeit haben wir die Möglichkeit im Watt den Meeresboden zu untersuchen und unzählige Tiere, wie Muscheln oder Seeanemonen ausgiebig zu beobachten.

Und wenn wir dann mit sandigen Füßen zurück in unsere Herberge kommen, können wir spielen und basteln mit unseren neuen französischen Freund*innen, gemeinsam die andere Sprache kennen lernen und dann ist es auch schon Zeit für ein deftiges französisches Abendessen.

Beim Tag der Kulturen zeigen wir, welche deutschen Spezialitäten wir kennen und welche Lieder wir am liebsten singen und sind dabei auch schon sehr neugierig, welche Besonderheiten uns unsere französischen Freund*innen zeigen wollen.

Also schnell das Badetuch geschnappt und auf geht´s – wir freuen uns auf dich!

Alter: 7 bis 12 Jahre/ TN-Beitrag: 360 Euro/ Anreise: mit Bahn und Bus (ab Dresden/ Berlin/ Paris/ Strasbourg bzw. Selbstanreise)